Herbsferien am Möhnesee

Gebettet in die prachtvoll verfärbten Laubwälder des Naturschutzgebietes Arnsberger Wald, glänzt der Möhnesee tiefblau im herbstlichen Licht. Familien verbringen am "Westfälischen Meer" abwechslungsreiche Herbstferien. Zwischen Bauernmarkt und Drachenfest liegen fantastische Abenteuer in der Natur, Schifffahrten und sportliche Aktivitäten.

In diesem Jahr bekommen Familien quasi ein langes Ferienwochenende geschenkt. Denn dank des Tages der deutschen Einheit beginnt die schulfreie Zeit bereits am 3. Oktober statt zum offiziellen Ferienstart am 6. Oktober. Ideal, um einen Ausflug nach Körbecke zu unternehmen. Denn dort lädt am Feiertag der Bauernmarkt zum herbstlichen Bummel ein.

Obst und Gemüse aus biologischem Anbau, goldener Honig vom Imker, Fleisch- und Wurstwaren vom Bauernhof machen Appetit. Besucher entdecken regionale und saisonale Produkte sowie Spezialitäten vom Möhnesee und aus der Soester Börde. Familien verbringen auf dem Bauernmarkt einen schönen Tag bei vielen Aktionen, Kinderunterhaltung, Kulinarik und Live-Musik. Die Körbecker Geschäfte öffnen zum Shoppen.

Besucher haben dann auch Gelegenheit, sich die Ausstellung "Unter Bäumen – der Wald als Kulturraum" im Alten Fachwerkhaus Stockebrand anzuschauen. Auch an den Ferien-Wochenenden zeigt dort der Kulturverein Möhnesee die Facetten des Waldes – zum Beispiel als Lebensraum für Tiere, in Mythen und Märchen, in der Kunst, Dichtung und im Film sowie für Erholung und Sport.

Ein spannendes Kinder-Ferienprogramm hat das Landschafts- und Informations-Zentrum Liz in Möhnesee-Günne vorbereitet. Im Wald nach Farben zu suchen und eine Malpalette anzufertigen, in der Apfelwerkstatt Saft zu pressen, bei der Brennpeter-Aktion Stöcke und Frühstücksbrettchen zu gestalten oder im Einmachglas eine Regenwurm-Wohnung zu bauen, sind herrliche Naturabenteuer. Die Kids gehen mit dem Ranger auf Streife, suchen mit Kompass einen Waldschatz und verbringen einen Indianertag im Wald.

Bei einer Rundfahrt mit dem Katamaran der Personenschifffahrt Möhnesee bewundern die Passagiere das flammende Farbschauspiel der Natur von der Reling aus. Noch bis zum 26. Oktober pflügt die MS Möhnesee majestätisch durch die Wellen, bevor sie für den Winter im Heimathafen anlegt. Täglich von 11 bis 16 Uhr, zu jeder vollen Stunde, fährt das Schiff an der Sperrmauer in Günne los.

Wanderfamilien genießen die letzten milden Tage - zum Beispiel auf der Sauerland-Waldroute mit dem Klangwald und seinen zehn Klangkunstobjekten. Oder auf der Heve-Halbinsel: Dort findet sich die Naturpromenade Wasser & Wald mit 19 Wissens-Stationen. Und in den romantischen Möhneauen entdecken Wanderer seltene Pflanzen und Vögel. Ebenso abwechslungsreich sind Radtouren am See entlang oder durch die Soester Börde - mit dem klassischen "Drahtesel" oder auf dem E-Bike.

Beim Adventure- oder Fußball-Golf ist Geschicklichkeit gefragt - in den Ferien sind die Anlagen je nach Wetterlage geöffnet. Sportlich geht es auch im Eislaufzentrum Möhnesee zu, beim "Tanz" über die spiegelnde Fläche und beim Eisstockschießen. Kinder lieben den Wildpark Völlinghausen: Bei freiem Eintritt treffen sie dort auf Dam- und Rotwild, Schafe und Zwergziegen, Fasane und viele andere Tiere. Und vom Bismarckturm aus blicken Besucher immer mittwochs weit über das Land. Zur Führung über die Sperrmauer lädt das Liz am 5. Oktober ein - und anschließend in die eigenen Räume.

Spektakulär enden die Herbstferien am Samstag, 19. Oktober, mit dem Drachenfest in Möhnesee-Theiningsen. Wenn schwebende Bauwerke und Tiere, runde Bols, Delta-, Kasten-, Etagen- oder Sterndrachen am Himmel tanzen, kommt das Publikum aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.