Bauernmarkt präsentiert Gutes vom Möhnesee

Rotwangige Äpfel, sonnengelbe Birnen, leuchtend orange Kürbisse und ihre Verwandten machen Lust aufs Kochen, Backen und Genießen. Anregungen und die nötigen Zutaten holen sich Besucher auf dem Bauernmarkt am Möhnesee: Beim Bummel durch Körbecke halten sie am Feiertag, 3. Oktober, reiche "Ernte". Im 100-jährigen Jubiläumsjahr des "Westfälischen Meeres" lautet das Veranstaltungsmotto "Wasser ist Leben".

Bauernmarkt in Möhnesee Bauernmarkt in Möhnesee (Foto: Möhnesee Touristik) Bauernmarkt in Möhnesee (Foto: Möhnesee Touristik)

Eine Runde über den Bauernmarkt regt definitiv den Appetit an. Ganz in Ruhe wählen die Gäste aus, fachsimpeln mit den Ausstellern, gönnen sich Kostproben. In dieser angenehmen Atmosphäre füllen sich schnell die Körbe mit dem Besten, das die Region zu bieten hat. Gemüse aus biologischem Anbau oder goldgelber Honig vom Imker lassen schon beim Anschauen das Wasser im Mund zusammenlaufen. Fleisch, Geflügel, Wurstspezialitäten, Milchprodukte – all das stammt direkt von den Erzeugern.

Gleich vor Ort servieren die Gastronomen der Region köstliche Speisen und Getränke. Zur Kaffeezeit locken hausgemachte Kuchen und duftende Backwaren ins Bauern-Café. Eine Auswahl an Wein präsentiert die französische Partnergemeinde Wintzenheim.

An Marktständen erfahren die Besucher Wissenswertes zum Thema "Wasser und Wald" sowie zum Wassersport auf NRWs größtem Stausee. "100 Jahre Möhnetalsperre" lässt im alten Fachwerkhaus Stockebrand eine umfangreiche Ausstellung anhand alter Fotos und Dokumente Revue passieren.

Gartenfreunde decken sich mit Pflanzen und Blumen aus dem Bauerngarten ein. Handwerker zeigen "open air" ihre Fertigkeiten, und im Haus des Gastes beeindruckt ein Kunsthandwerkermarkt. Wer Mode und Dekoartikel möchte, kann beim Verkaufsoffenen Feiertag in den Körbecker Geschäften ausgiebig stöbern, die Läden haben für entspannte Einkaufstouren geöffnet.

Und auch Kids haben auf dem Bauernmarkt ihren Spaß. Ein Nostalgie-Karussell dreht seine Runden, niedliche Ponys tragen ihre kleinen Reiter, und im Streichelzoo warten lauter Tiere auf Gesellschaft. Beim Basteln mit Holz und Stein entstehen die tollsten Kunstwerke, und Modellbau begeistert auch "große" Kinder.

Rund um den Bauernmarkt rankt sich ein unterhaltsames Bühnenprogramm. Den Auftakt macht in bester Frühschoppen-Manier die Hinterhaus-Jazzband. Zauberer Pitz vom Zirkus Pompitz versetzt kleine und große Gäste ins Staunen, und zur Kaffeezeit spielt das Senioren-Orchester Soest auf.

Der Bauernmarkt hat am Donnerstag, 3. Oktober, von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist für alle Gäste frei!