Abenteuer im Wald und auf See: Ferien am Möhnesee

Hinaus in die Natur, lautet die Devise in den Sommerferien: Am Möhnesee wartet an jeder Ecke ein neues Abenteuer. Wandern, Wassersport, Fahrrad fahren, Skaten, auf Piratenfahrt gehen oder einfach nur im Strandbad ausspannen – mit seinen vielfältigen Freizeitmöglichkeiten ist das "Westfälische Meer“ ein ideales Urlaubsziel. Für noch mehr Abwechslung sorgen viele Veranstaltungen für Ferienkinder und Events wie das Brückenfest.

An Bord des Möhnesee-Piratenschiffs fühlen sich Kids wie Captain Jack Sparrow oder Seeräuber-Jenny – und machen in den NRW-Sommerferien das "Westfälische Meer“ unsicher. Jeden Ferien-Freitag um 10.30 Uhr sticht das kleine Piratenschiff mit abenteuerlustigen Familien in See. Dann gilt es, einen versteckten Piratenschatz zu öffnen. Landschaftskundliche Schiffstouren mit dem Katamaran und dem Shuttleboot gibt es in den Ferien am 25. Juli und 22. August, jeweils ab 16 Uhr. Unterwegs erfahren die Gäste Wissenswertes über die Geschichte des "Westfälischen Meeres“ und seine Landschaft.

In der Tonwerkstatt schöne Dinge formen, Bäche erkunden und Geheimnisse im Dunklen entdecken: Für abenteuerlustige Kids hält das Landschaftsinformationszentrum (Liz) einen ganzen Strauß spannender Aktionen bereit. Auf dem Biberpfad oder in der Wasserwerkstatt fühlen sich kleine Forscher wohl. Die Kinder besuchen das Wildgehege Völlinghausen und einen verwunschenen Wald, gehen mit GPS oder Kompass auf Schatzsuche, basteln in der Indianerwerkstatt Axt, Pfeil und Bogen, mahlen Korn und backen Stockbrot, zeigen sich sportlich wie Waldtiere oder malen Bilder aus selbst hergestellten Naturfarben.

Auch das Jugendzentrum Möhnesee-Körbecke hat jede Menge Sommerspaß organisiert. Darunter Ausritte mit niedlichen Ponys am 23. und 30. Juli, Zumba für Kinder und Jugendliche am 6. August sowie ein Hexen- und Zauberer-Wochenende mit Kochen, Spielen, Basteln und einer Nachtwanderung am 23. und 24. August.

Verschlungene Pfade, tückische Bunker und Wasserläufe fordern Anfänger wie Profis beim Adventure-Golf in Körbecke am 23. August heraus. Kinder und Jugendliche von sechs bis 17 Jahren spielen dann kostenlos Adventure-Golf. Anmeldung unter 02924/851330. Unterhalb der Staumauer in Günne ist Fußballgolf der Hit: Die Spieler versenken statt der kleinen Kugel das runde Leder, kämpfen dabei mit Sandbunkern, Baumstämmen und unterschiedlichen Bodenbelägen.

Viele Sehenswürdigkeiten gestalten den Urlaub kurzweilig. Bei klarer Sicht gewährt der Bismarckturm einen wunderschönen Blick in die Westfälische Bucht, über die Soester Börde. Turmbesteigungen finden in den Ferien jeweils mittwochs, 10 Uhr, statt, Führungen außerdem an den Sonntagvormittagen.

Hinter die Kulissen der berühmten Möhne-Staumauer blicken Besucher bei Führungen an den Ferien-Montagen, jeweils 15 Uhr. Treffen ist jeweils am Möhnekraftwerk. Wertmarken sind bei der Tourist-Information in Günne und im Haus des Gastes in Körbecke erhältlich. Mehr über den Bau der Möhnetalsperre und ihre bewegte Historie vermittelt eine Ausstellung anlässlich des 100-jährigen Jubiläums.

Zu Lande und zu Wasser läuft beim Sparkassen-Brückenfest vom 9. bis 11. August ein vielfältiges Programm ab: mit Kid’s Park, Kirmes, Drachenboot-Rennen und vielen weiteren Attraktionen. Musikalische Leckerbissen wie Achim Petry, die Emsperlen und die Rockband "Opa kommt“ sorgen bei freiem Eintritt für beste Unterhaltung. Am 24. August sind "Kraftmeier“ zum Tauzieh-Wettbewerb in die Körbecker Freizeitanlage eingeladen.

Zum Schwelgen und Träumen laden die Drüggelter Sommerkonzerte mit Weltmusik von Orient bis Okzident, sakrale Weisen und Saxofon-Sound am 14. und 28. Juli sowie am 25. August ein.

Überhaupt ist der Möhnesee das perfekte Revier für erlebnisreiche Streifzüge zu Fuß oder per Rad. Faszinierend ist zum Beispiel die Sauerland-Waldroute mit fantastischen Seeblicken und dem integrierten Rundwanderweg mit seinen zehn Klangkunstobjekten. Auch die romantischen Möhneauen und das Naturschutzgebiet Hevearm sind einen Ausflug wert. Ob per E-Bike oder mit dem "normalen“ Rad: Flache, hügelige und auch bergige Etappen auf fünf gut ausgeschilderten Radrouten machen jede Radtour zum Erlebnis. Der Radweg rund um den Möhnesee ist für den Autoverkehr gesperrt und beeindruckt mit tollen Panoramen.