Streetfoodfestival am Möhnesee

Kalorien zählen geht gar nicht beim "Cheatday" am "Westfälischen Meer"! Wenn zahlreiche mobile Caterer ihr Streetfood-Festival inszenieren, liegt die Luft nämlich voller verführerischer Aromen. Mit "Soul Food" sollen sich die Gäste glücklich schlemmen. Scharf, süß, salzig, sauer – Vielfalt ist Trumpf auf der Promenade der kulinarischen Genüsse.

Und da frische Seebrise bekanntlich Appetit macht, dürften die Besucher an den vielen Foodtrucks und Ständen wohl herzhaft zugreifen. Vom Surf & Turf Burger über die Kultcurrywurst in ausgefallenen Varianten oder Chorizo mit Chimichurri im Brötchen bis zur mit hausgemachter Pastrami gefüllten Kartoffelwaffel kitzeln lauter ungewöhnliche Genüsse den Gaumen. Internationale Spezialitäten wie italienische Panini oder Southern BBQ vom Smoke-Truck laden zur kulinarischen Weltreise ein. Unwiderstehlich duften auch Klassiker wie frisch gegrillte Steaks und Pommes mit hausgemachtem Ketchup.

Gäste, die gern Süßes mögen, schwelgen in warmen Schoki-Früchte-Spießen, Frozen Yoghurt mit bunten Toppings, Brownies, Crêpes oder Eissorten von Erdbeere über Sanddorn bis Basilikum. Smoothies, Kaffeespezialitäten vom mobilen Barrista und vieles mehr verheißen genussvolle Wochenenden am Ufer der "Westfälischen Meeres".

"Der Cheatday am Möhnesee wird ein Hit", sagen die Veranstalter und kündigen 15 bis 20 Foodies an, die nur eins im Sinn haben: die Gäste zu überraschen und nach allen Regeln der Kunst zu verwöhnen. Gleiches gilt für die Gastronomen rund um den neuen Seepark: Sie kreieren Köstliches in ihren eigenen Küchen.

Fest zugesagt haben bereits 15 Streetfood-Caterer. Die am Seepark anliegenden Gastronomen zeigen sich von der Idee sehr angetan und unterstützen den Event.

Station in Möhnesee macht das Streetfood-Festival "Cheatday" am 20. und 21. Mai sowie am 2. und 3. September. Ein Rahmenproramm unter anderem mit Kinderaktionen trägt zum Festival-Flair bei.