Ferienwohnung Möhnesee - Wassersport

Die Möglichkeit, am Möhnesee die verschiedenen Wassersportarten auszuüben, sind praktisch unbegrenzt. Das Befahren des Sees mit einem Motorboot ist jedoch nicht gestattet. Das Befahren des Sees mit motorbetriebenen Booten bleibt dem Ruhrverband und den verschiedenen, am Möhnesee aktiven DLRG Ortsgruppen vorbehalten. Boote mit Elektroantrieb sind allerdings zugelassen.

Die am Möhnesee ansässigen Segel- und Jachtsportvereine bieten Liegeplätze für Segelboote, die Segelsaison beginnt jährlich regelmäßig am 15. März und endet am 15. November.

Die Möhnetalsperre verfügt über mehrere Strandbäder, das schönste Strandbad am Möhnesee - das Uferlos - können Sie von unserer Ferienwohnung in Möhnesee Wamel in nur 10 Gehminuten bequem über einen autofreien, schönen Waldweg zu Fuß erreichen. Die Wasserqualität der Strandbäder wurde bei Messungen der Behörden in den letzten Jahren regelmäßig für "sehr gut" befunden.

Freizeit & Sport am Möhnesee - Wassersport

Für Feriengäste mit einem eigenem Boot stehen rund um den Möhnesee verschiedene Slip-Rampen zur Verfügung, auf denen das mitgebrachte Boot zu Wasser gelassen werden kann. Besucher und Tagesgäste ohne eigenes Boot können Ruder-, Tret- oder Segelboote bei mehreren Bootvermietungen rund um den See ausleihen. Surf- und Segelschulen bieten Ausbildungen und Kurse für sämtliche Bootführerscheine bis hin zum Hochseeschein.

Freizeit und Sport am Möhnesee - Segeln Freizeit und Sport am Möhnesee - Kanu fahren Freizeit und Sport am Möhnesee - Windsurfen

Für die Jüngsten gibt es am Möhnesee bei Bedarf auch attraktive, geführte Angebote. Besonders das Optimisten-Segeln und das Floß bauen und Floß fahren ist bei Kindern sehr beliebt.

Das Angebot für Surfer ist am See kostenfrei. Mit etwa 40 Kilometer Uferlänge und seiner großen Fläche bietet der Möhnesee schöne Surfspots zum Windsurfen und Kitesurfen und deckt so nahezu jede Windrichtung ab. Am Südufer des Möhnesees findet der Surfer eine öffentliche Surfstation mit Umkleideräumen, Duschen und WC.

Anhänger des Tauchsports finden am Südufer eine geeignete Bucht. Hier finden Taucher eine kleine Steilwand von 8 bis 15 Meter, sowie eine steil abfallende Steinbruchwand bis auf 28 Meter Tauchtiefe. Im Frühjahr und Herbst liegt die Sichtweite bei 3 bis 8 Meter, je nach Jahreszeit, Wetterlage und Nutzung. Das Tauchen ist gebührenpflichtig ab 30 Minuten nach Sonnenaufgang bis 30 Minuten nach Sonnenuntergang ganzjährig möglich.

Freizeit und Sport am Möhnesee - Baden und Schwimmen Freizeit und Sport am Möhnesee - Tauchen Freizeit und Sport am Möhnesee - Angeln

Für Angler ist der Möhnesee ein wahres Paradies. Die Menge der gefangenen Fische, sowie auch die zunehmende Zahl an kapitalen Fischen zieht Angler aus nah und fern an den Möhnesee. Karpfen, Aale, Rotaugen und Brassen gibt es in großer Zahl, es besteht aber durchaus auch die Chance, einen kapitalen Hecht zu fangen.

Der Ruhrverband ist für die fischereiliche Bewirtschaftung des Möhnesees verantwortlich. Die Nutzung erfolgt nach fischereibiologischen und gewässerökologischen Grundsätzen. Der Ruhrverband unterhält eine eigene Besatzfischzucht, um den Möhnesee in ausreichendem Maße mit gesunden Jungfischen besetzen zu können. Jährlich werden dort mehrere Millionen Fische aufgezogen.